Warum dein Pool Wasser verliert

Mann fällt ins PoolwasserEin Phänomen für viele Poolbesitzer: Das Wasser in ihrem Pool wird weniger. Doch wo kommt das Wasser hin?
Und was kannst du tun, damit das Wasser in deinem Pool bleibt?

Einerseits unterschätzen viele, dass beim ständigen Raussteigen aus dem Pool viel Wasser „mitgenommen“ wird. Durch Hineinspringen, Spielen im Pool oder Schwimmen wird genauso Wasser aus dem Becken gespritzt.

Andererseits verdunstet das Wasser im Pool. In unserer Klimazone kommt es zu einer Wasserverdunstung von rund 6 Litern pro m² Oberfläche pro Tag. Hier spielen viele Faktoren zusammen, wie der Temperaturunterschied zwischen Luft und Wasser, die Abdeckung des Pools, die direkte Sonnenbestrahlung, die Lage des Pools usw.

Dass das Wasser also etwas weniger wird, ist ganz natürlich. Es kann aber auch vorkommen, dass dein Pool besonders schnell Wasser verliert. Dann solltest du prüfen, ob außerhalb des Pools besonders feuchte Stellen zu finden sind. In diesem Fall kann die Ursache ein einfaches Leck sein, oder Schrauben sich gelockert – etwa beim Skimmer oder bei den Düsen.

Kleine Lecks lassen sich mit passendem Zubehör leicht abdichten und Schrauben können einfach nachgezogen werden. Die richtige Abdeckung für deinen Pool minimiert die Verdunstung des Wassers – und schützt außerdem vor Verunreinigungen.

Wir beraten dich gerne und finden gemeinsam die passende Lösung, damit das Wasser in deinem Pool auch dort bleibt, wo es hin gehört!

 

Zurück zu allen Tipps

Newsletter